//

#52 Interview: Anika Hasse spricht über Wassersport Action im Finswimming & Orientierungstauchen

 

Checking in mit Anika Hasse
Finswimmerin & Orientierungstaucherin

Ich habe in jungen Jahren (ca. 10 Jahre) mit dem Schwimmen angefangen und bin mit 16 Jahren zum Finswimming gewechselt. Nach und nach bin ich immer weiter in den speziellen Bereich des Orientierungstauchens übergegangen, da ich die Herausforderung Geschwindigkeit und mit dem Kompass unter Wasser zu arbeiten zunehmend interessanter fand. Seit nun knapp 6 Jahren bin ich fester Bestandteil der Nationalmannschaft.

Beruflich habe ich mich zunächst zur Erzieherin ausbilden lassen. Durch die ehrenamtliche Tätigkeit als Trainerin beschloss ich mein Hobby zum Beruf zu machen und habe Sportwissenschaft mit dem Schwerpunkt Wettkampf- und Leistungssport studiert. Als Trainerin habe ich im Nachwuchsbereich im Schwimmen gearbeitet. Ich bin nun aber erst einmal wieder in der Kinder- und Jugendhilfe tätig.

Thema in dieser Mental Power Podcast Folge:

  • Anika erklärt den Sport Finswimming & Orientierungstauchen
  • Was den Sport ausmacht und wie sie trainiert
  • Was für sie die Zubringersportart ist und was sie an dem Sport so liebt
  • Zum Verständnis: Das Finswimming ist elementar für das Orientierungstauchen. Finswimming wird vorwiegend in der Halle ausgeübt. Ausnahme sind die Langstrecken (1km, 2km, 6km), diese werden im Open Water ausgetragen. Das Orientierungstauchen wird ausschließlich Outdoor, also im See ausgeübt. Meinen Bundeskaderstatus (A) besitze ich nur im Orientierungstauchen.
  • Neben dem Finswimming/Orientierungstauchen bin ich aktuell im Crossfit aktiv. Da ich in einer Randsportart aktiv bin, habe ich kein konkret vorgeschriebenes Konzept bzgl. Krafttraining. Das Land-/Krafttraining ist in meiner Sportart sehr wichtig. Hier genieße ich die Freiheit mein individuelles Krafttraining machen zu können. Neben dem Radfahren und Laufen tobe ich mich seit knapp 1,5 Jahren im Crossfit aus.

Titel, Events und Erfolge von Anika

Bis zu meinem Einsatz in der Nationalmannschaft 2015 gewann ich zahlreiche Deutsche Meistertitel. Neben weiteren Deutschen Meistertiteln konnte ich nun auch internationale Titel erkämpfen, ich habe mal die wichtigsten aufgeführt:

  • 2015:   Silber im Team/Vizeweltmeister Mannschaft in Liberec (CZE)
  • 2016: Gesamtsieg World Cup Serie,
    Gold, Silber und Bronze bei diversen World Cups (Einzel und Team)
  • 2017: Silber und Bronze bei diversen Europa Cups (Einzel und Team)
  • 2018: Silber und Bronze bei diversen World Cups (Einzel und Team), 
    Platz 2 Gesamtwertung Europa Cup
    Silber im Team/ Vizeeuropameister Mannschaft in Gyèkènyes (HUN)
  • 2019: Silber und Bronze bei der EM am Störitzsee (GER)

Ressourcen:
Anika Hasse auf Facebook
VDST Verband

Wenn du gern mal in Mental Training „rein schnuppern“ möchtest, dann habe ich hier etwas für dich:

Mein Angebot für dich:

14 tägiger Mind Yourself Kurs
tägliche Mails mit Meditationen
+ BONUS Meditationen
+ BONUS 2 Coaching Sessions mit mir
👉 Wir arbeiten gemeinsam an deinem Thema!

Hol dir dein Geschenk

Fühle die Kraft in dir und visualisiere deine Stärke!
Hol' dir deine Audio Datei

Her damit!

Wenn du dir Unterstützung wünschst, bin ich für dich da!

Erfahrungen & Bewertungen zu Katja Seyffardt